Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Mischbereifung

#1 von BodenseeNC750x , 13.05.2019 18:40

Guten Tag allerseits.
Weiß von euch jemand ob eine Mischbereifung auf der RC90 (>2016) zulässig ist? Ich habe aktuell vorne und hinten Avon Trailrider drauf. Vorne habe ich noch 4mm Profil drauf, hinten noch ca. 2,6mm. Fahre aber ab Mittwoch wieder für 3 Tage in die Vogesen, denke mal da lass ich den Millimeter vollends liegen. Anschließend würde ich gerne hinten den Conti TKC 70 draufmachen lassen und den Avon vorne weiter fahren. Geht das überhaupt? Weiß jemand Rat? Danke schon mal!


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 239
Punkte: 493
Registriert am: 25.12.2017


RE: Mischbereifung

#2 von droescheder , 13.05.2019 18:52

Wenn du keine Reifenbindung in deinen Papieren stehen hast, und dich an die vorgeschriebenen Reifengrößen hältst, kannst du Mischbereifung fahren.
Allerdings wird das Fahrverhalten deines Motorrades erheblich darunter leiden.
Ich ziehe keine Mischbereifung auf.


Beste Grüße Klaus aus Iserlohn


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
droescheder
Beiträge: 267
Punkte: 1.130
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 13.05.2019 | Top

RE: Mischbereifung

#3 von BodenseeNC750x , 13.05.2019 18:57

Es steht nur jeweils die Größe drin:
-120/70ZR17M/C58W und
-160/60ZR17M/C69W
Marken oder ähnliches finde ich nicht.

Das mit dem Fahrverhalten kann ich mir vorstellen, nur was soll ich machen? Den Vorderreifen mit 4mm Profil wegschmeißen? Sicher nicht. Nochmal hinten den Avon draufmachen kommt auch nicht in Frage.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 239
Punkte: 493
Registriert am: 25.12.2017

zuletzt bearbeitet 13.05.2019 | Top

RE: Mischbereifung

#4 von droescheder , 13.05.2019 19:05

Dann musst du dich lediglich an die entsprechenden Größen halten.
Persönlich rate ich von einer Mischbereifung ab, da die unterschiedlichen Reifen auch unterschiedliches Aufstellmoment, unterschiedliches Kurvenverhalten, unterschiedliche Trocken- und Nasseigenschaften usw. aufweisen.
Ich würde den Avon vorne auch ersetzen, so “weh“ es auch tun mag. Die Sicherheit wäre es mir aber wert. Und wenn du dann vorne wie hinten vernünftige Reifen drauf hast, dann, ja dann kannst du vorne / hinten zu unterschiedlichen Zeiten wechseln, sprich erneuern. Also einmal in den sauren Apfel beißen.


Beste Grüße Klaus aus Iserlohn


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
droescheder
Beiträge: 267
Punkte: 1.130
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 13.05.2019 | Top

RE: Mischbereifung

#5 von WüKu , 13.05.2019 19:21

Zitat von BodenseeNC750x im Beitrag #1
Guten Tag allerseits.
Weiß von euch jemand ob eine Mischbereifung auf der RC90 (ab Bj. 2016) zulässig ist?
...


JA!
Die RC90 hat keine Reifenbindung.

Und das ist bei sicher 50% der Vielfahrer Usus, denn es ist sehr selten, dass vorne und hinten gleich verschleißen, und ein wirtschaftlich denkender Moppedfahrer wird nicht immer beide wechseln und bei neuen Reifenwunsch auch sicher nicht beim alten Reifen bleiben nur weil der vorne ja noch gut ist.

Solange die Reifendimensionen stimmen gibt es theoretisch (praktisch nat. möglicherweise) kein Problem.

Und BITTE keine neue Diskussion über Reifenfreigaben!


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 212
Punkte: 410
Registriert am: 09.12.2017


RE: Mischbereifung

#6 von BodenseeNC750x , 13.05.2019 19:26

WüKu, hast du Erfahrungen bezüglich des Fahrverhaltens mit Mischbereifung? Echt so schlimm?


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 239
Punkte: 493
Registriert am: 25.12.2017


RE: Mischbereifung

#7 von Scootertourist , 13.05.2019 19:32

Hi,

ich habe Erfahrungen mit Mischbereifung seid eh und je. Ich kann leidergottes keine Einschränkungen und schon gar keine "gravierenden" einschränkungen, oder veränderungen feststellen. Sorry, wenn ich da gegen den Strom schwimme.
Ich für mich glaube fast, dass die Leute die sowas sagen, noch nie unterschiedliche Fabrikate gefahren sind.

Ja, Du kannst Problemlos Mischbereifung fahren. Wenn es Dir dann trotzalledem nicht gefällt, kannst Du ja den guten Reifen immer noch entsorgen.

Viele Grüße, Alex


3 Mitglieder finden das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 421
Punkte: 640
Registriert am: 07.12.2017


RE: Mischbereifung

#8 von Urbi , 13.05.2019 19:37

Ich hatte auch schon Mischbereifung drauf, hatte einen Platten in England und bekam nicht den vorgeschriebenen Reifen . War kein Problem, hat man praktisch nicht bemerkt.


Mit 68 lieber langweilig Fahren als spektakulär Stürzen
Hengst oder Motorrad, Freiheit ist nicht nur für John Wayne und Peter Fonda da.


1 Mitglied findet das Top!
 
Urbi
Beiträge: 524
Punkte: 1.412
Registriert am: 16.12.2018


RE: Mischbereifung

#9 von BodenseeNC750x , 13.05.2019 19:43

Ok, vielen Dank an alle für die schnellen und zahlreichen Antworten. Ich werde das Abenteuer 'Mischbereifung' starten... 😊.
Werde dann nach einiger Zeit darüber berichten.


Gruß, Armin


2 Mitglieder finden das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
BodenseeNC750x
Beiträge: 239
Punkte: 493
Registriert am: 25.12.2017


RE: Mischbereifung

#10 von droescheder , 13.05.2019 20:10

Ja Armin, berichte bitte mal. Würde mich interessieren.

Es gibt, wie bei vielen Themen, auch hier Pro und Contra. Wobei hier das Pro für Mischbereifung überwiegt.
Ich hatte vor Jahren auf meiner F700GS einmal gezwungener Maßen Mischbereifung drauf (ähnlicher Vorfall wie @Urbi). Ich mache es nicht wieder.


Beste Grüße Klaus aus Iserlohn


 
droescheder
Beiträge: 267
Punkte: 1.130
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 13.05.2019 | Top

RE: Mischbereifung

#11 von BodenseeNC750x , 13.05.2019 20:48

Habe am 27. diesen Monats Termin zum Wechseln.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 239
Punkte: 493
Registriert am: 25.12.2017


RE: Mischbereifung

#12 von Blackman , 13.05.2019 21:15

Außerhalb Deutschlands Interessiert es niemand welche Reifen du fährst wichtig ist nur ausreichend Profil.


Gruss Hannes


1 Mitglied findet das Top!
 
Blackman
Beiträge: 464
Punkte: 882
Registriert am: 07.01.2018


RE: Mischbereifung

#13 von r103 , 13.05.2019 21:27

Ich fahre aus den gleichen Gründen gerade Mischbereifung vo MPR4 hi Metzler

Trocken ist das gar kein Unterschied. Auf Nässe hat man vo das Gefühl auf Schienen zu fahren, da kann der ME hi nicht mit. Da darf man sich nicht verleiten lassen. Hi spürt man es nicht so direkt.
Obwohl ich darauf aufgepasst habe bin ich schonmal gerutscht. Passiert jetzt nicht mehr. 😊


1 Mitglied findet das Top!
 
r103
Beiträge: 323
Punkte: 453
Registriert am: 25.02.2018


RE: Mischbereifung

#14 von pietn , 13.05.2019 22:23

Meine Erfahrung (Vo. Trailrider, Hi. ein Pirelli Sport irgendwas) w/kaputtem Reifen während einer Tour, sind positiv.
Wenn man allerdings hinten einen Reifen "erwischt", der z.B. keinen Grip bei Nässe hat, kann man schon mal Probleme bekommen.
Also keine Panik, da geht mehr als man befürchtet und landläufig so erzählt wird. Und rechtliche Probleme (s. vorne) gibts bei unseren Möps nicht.


Ride on
Pietn
Das Ziel ist im Weg


1 Mitglied findet das Top!
 
pietn
Beiträge: 163
Punkte: 222
Registriert am: 06.12.2017


RE: Mischbereifung

#15 von WüKu , 14.05.2019 00:21

Zitat von BodenseeNC750x im Beitrag #6
WüKu, hast du Erfahrungen bezüglich des Fahrverhaltens mit Mischbereifung? Echt so schlimm?


Nö, keines Wegs schlimm!

Nur die Reifenart sollte zueinander passen...

Also keinen Enduro- oder gar echten Stollenreifen mit nem Straßen- bzw. Rennsportreifen kombinieren, denn die Stärken einer Reifenart muss man schon vorn und hinten haben um Sie beim Fahren wirklich nutzen zu können.

Ich habe deshalb also den abgefahrenen hinteren MT60 von Pirelli durch einen K60 von Heidenau ersetzt, weil die Vorderreifen beider sich sehr ähnlich sind, und auch derzeit habe ich den hinten schneller abgefahrenen TKC80 von Conti durch einen "preiswerteren" Mitas E10 ersetzt, die sich ebenfalls sehr ähnlich sind.

Und ja, ich weiß, dass es weder den TKC80 noch den Heidenau K60 oder den Mitas E10 als 160/60 gibt, aber da habe ich jetzt vor einiger Zeit mit Hilfe eines Prüfers der auch mal mitdenkt, endlich eine Lösung gefunden. Denn die Reifengröße 150/70 kann in die Papiere eintragen werden, unter der Bedingung dass die Kettenradgröße von 39 Zähnen (bei DCT) auf 40 oder 41 geändert wird, wofür man aber wie gesagt, einen mitdenkenden und auch für Neues offenen Prüfer benötigt...


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 212
Punkte: 410
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.05.2019 | Top

RE: Mischbereifung

#16 von BodenseeNC750x , 14.05.2019 06:56

Ok. Und nochmals vielen Dank an alle!


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 239
Punkte: 493
Registriert am: 25.12.2017


RE: Mischbereifung

#17 von Scootertourist , 14.05.2019 07:46

Hi WüKu,

davon bin ich jetzt ausgegangen, also das man nicht unbedingt einen Rosso 3 mit einem TKC80 mischt. Wenn man nach Hause will geht das aber auch.

Viele Grüße, Alex


2 Mitglieder finden das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 421
Punkte: 640
Registriert am: 07.12.2017


RE: Mischbereifung

#18 von bike-didi , 14.05.2019 09:02

Fahr schon seit Ewigkeiten mit "Mischbereifung".
Wieso sollten verschiedene Reifen, die für sich top sind, nicht auch zusammen funktionieren?
Meine Erfahrungen sind da eher gegenteilig, weil man dadurch kleine Schwächen eines jeweiligen vorderen oder hinteren Reifens ausgleichen kann und eine perfekte Kombi fährt... .


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


2 Mitglieder finden das Top!
 
bike-didi
Beiträge: 875
Punkte: 1.453
Registriert am: 06.12.2017


RE: Mischbereifung

#19 von Urbi , 14.05.2019 10:01

Stimmt ich war letztes Jahr mit einem Team der Zeitschrift Motorrad unterwegs es ging um die Geschichte der Goldwing. Meine alte 1100derter hatte auch eine Mischbereifung drauf, mit den Testsiegern der Motorradzeitung. Der Redakteur, der konnte wirklich gut fahren, fuhr alle Modelle und schaute auf meine Reifen als er wiederkam und sagte wörtlich........Man die klebt ja auf der Straße, super Reifenkombination.
Den Namen des Hinterradreifens habe ich vergessen, irgendwas japanisches oder koreanisches und vorne war ein Metzler drauf.


Mit 68 lieber langweilig Fahren als spektakulär Stürzen
Hengst oder Motorrad, Freiheit ist nicht nur für John Wayne und Peter Fonda da.


 
Urbi
Beiträge: 524
Punkte: 1.412
Registriert am: 16.12.2018


   

Gepäckfach bei X kleiner als bei der S
O-Ring

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz