Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Montageständer fürs Hinterrad

#1 von Boris.St , 27.02.2019 10:49

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Montageständern, die man hinten unter die Schwingenarme klemmt und das Mopped dann hochhebelt?
Taugen diese preiswerten (?) Hi-Q Tools - Teile was, die es für um dreißig Euronen bei Polo u.a. gibt?

Oder vielleicht tut es auch so eine Rollen-Drehhilfe für's Hinterrad...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 27.02.2019 | Top

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#2 von diggerbub , 27.02.2019 11:57

Ich habe von den Dingern alle möglichen im Einsatz. Das Moped anliften tun sie alle. Die Winkelaufnahmen, die unter die Schwinge greifen neigen dazu auch mal einen Kratzer zu hinterlassen, wenn man damit ungeschickt hantiert. Auch kleine Konflikte mit der Hinterradbremse entstehen manchmal. Die Geräte, welche extra Aufnahmen an der Schwinge erfordern sind einfacher zu handhaben.
Schau mal wie groß die Dinger bauen. Mein Ständer von Kern ist winzig klein und steht kaum unter dem Motorrad raus, wenn er im Einsatz ist. Die Aufbockkraft ist halt etwas höher, da der Hebel kürzer ist.
Ein Billigteil von Louis blockiert die halbe Werkstatt, da es eine große Ausladung hat. Aufbockkraft gering, da großer Hebel.

Wie die alle an der Honda funktionieren weiß ich nicht, habe einen Hauptständer

Gruß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#3 von Urlauber , 27.02.2019 12:33

UOm1qSYsyFAGq6_JTmqX.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Diesen Ständer habe ich für die 650er. Stabil und funktioniert, habe ich bei meinem Honda Händler vor der Türe gekauft


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 352
Punkte: 594
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#4 von Teerherz , 27.02.2019 15:59

Du solltest dir die Unterseite deiner Hinterradschchwinge anschauen. Laufen da Schläuche oder Kabel lang (Cobrra Nemo...)? Wenn ja ist der Heber ungeeignet oder du verlegst die Schläuche. Ein Hauptständer ist in vielen Fällen die bessere Lösung. Ist zwar deutlich teurer, aber du kommst ungehindert an alle Teile im hinteren Bereich ran.


Der Sinn des Lebens ist es glücklich zu sein (Dalaih Lama)


 
Teerherz
Beiträge: 119
Punkte: 247
Registriert am: 10.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#5 von Scootertourist , 27.02.2019 16:18

Hi,

ich überlege gerade wie sowas mit auf fahrt gehen könnte....

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 836
Punkte: 1.242
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#6 von Urlauber , 27.02.2019 18:34

Für die CB650F bzw R gibt es keinen Hauptständer


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


1 Mitglied findet das Top!
 
Urlauber
Beiträge: 352
Punkte: 594
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#7 von Alf.S , 27.02.2019 19:05

Ich hab für meine NC750S den 30€ Hinterrad Ständer von Polo mit Winkelauflagen und komme perfekt mit ihm aus.


Allzeit gute Fahrt

*möge der Grip mit euch sein*


 
Alf.S
Beiträge: 241
Punkte: 346
Registriert am: 21.12.2018


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#8 von Boris.St , 27.02.2019 19:23

Zitat von Teerherz im Beitrag #4
Du solltest dir die Unterseite deiner Hinterradschchwinge anschauen. Laufen da Schläuche oder Kabel lang (Cobrra Nemo...)? Wenn ja ist der Heber ungeeignet oder du verlegst die Schläuche. Ein Hauptständer ist in vielen Fällen die bessere Lösung. Ist zwar deutlich teurer, aber du kommst ungehindert an alle Teile im hinteren Bereich ran.


An meiner NC habe ich einen Hauptständer. Für meine Neue (CB650R) in ein paar Wochen gibts die Option Hauptständer nicht. Und der Cobrra Nemo 2 soll da eigentlich wieder dran, was tatsächlich das von dir beschriebene Schlauchproblem ergeben dürfte.

Bietet sich eventuell doch die Möglichkeit so einer Rollen-Drehhilfe an. Oder den Nemo-Schlauch irgendwie passend verlegen... ich werde sehen...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#9 von Boris.St , 27.02.2019 19:25

Zitat von Urlauber im Beitrag #6
Für die CB650F bzw R gibt es keinen Hauptständer


Jep. Geht nicht wegen der Position wesentlicher Auspuffteile, Kat u.a.m. unter dem Motor.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#10 von Gelöschtes Mitglied , 27.02.2019 19:35

Zitat von Boris.St im Beitrag #1
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Montageständern, die man hinten unter die Schwingenarme klemmt und das Mopped dann hochhebelt?
Taugen diese preiswerten (?) Hi-Q Tools - Teile was, die es für um dreißig Euronen bei Polo u.a. gibt?

Oder vielleicht tut es auch so eine Rollen-Drehhilfe für's Hinterrad...


@Boris
Hi, so eine habe ich doch ...

Von kern-stabi, 59 ocken von polo gekauft . echte stabiles stahlrohr, 4 kant

in der breite einstellbar . kannste dir gerne bei mir ansehen ...


zuletzt bearbeitet 27.02.2019 19:35 | Top

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#11 von JOBSI67 , 27.02.2019 20:26

Habe einen von Hi Q. Ist sehr stabil und passt bequem unter die CBR und die NC...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20190221_163742.jpg 

 
JOBSI67
Beiträge: 315
Punkte: 788
Registriert am: 13.04.2018


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#12 von franova , 28.02.2019 10:14

Du kannst doch in die Schwinge bestimmt Bobbins schrauben, dann kannst Du mit jedem Hinterradheber der einen klauenaufsatz hat die CBR hinten bequem hochheben.
Da der Heber an den Bobbins greift, gibt es keine Berührung mit Schwinge oder ähnlichem.

Die Bobbins nennt man auch Prismabuchsen


 
franova
Beiträge: 108
Punkte: 199
Registriert am: 09.06.2018

zuletzt bearbeitet 28.02.2019 | Top

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#13 von Boris.St , 28.02.2019 10:14

Zitat von JOBSI67 im Beitrag #11
Habe einen von Hi Q. Ist sehr stabil und passt bequem unter die CBR und die NC...

Danke für das aufschlussreiche Foto. Genau an der Position des linken Aufnahmewinkels würde das Auslass-Stück des Nemo-Ölers sitzen.
Ich denke, ich schaue mir das bei der CB mal genau an, wenn ich sie habe. Eigentlich müsste es so ein Rollen-Ding auch tun.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#14 von NC700 , 28.02.2019 13:08

Zitat von NC700 im Beitrag Kurze Frage zum Cobrra Nemo 2
Ich bekomme meinen Montageständer auch weiter hinten, also fast unter der Achse, noch gut angesetzt.

Zitat von Gast im Beitrag Kurze Frage zum Cobrra Nemo 2
Hier https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=4U_T_YYthvc läuft der Nemo auch mit Montageständer, die sollten sich nicht in die Quere kommen...



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 1.906
Punkte: 3.279
Registriert am: 06.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#15 von Boris.St , 28.02.2019 19:07

Habe mir gerade ein Foto von der linken Hinterradseite und dem Schwingenende der CB650R angeschaut: Da müsste tatsächlich wie bei der NC der Nemo2 hinpassen und dahinter noch genügend Platz für die Ständer-Winkelauflagen sein. Ich muss es halt live sehen, wenn ich die CB habe.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#16 von Sigi64 , 28.02.2019 19:57

Zitat von Boris.St im Beitrag #8
Zitat von Teerherz im Beitrag #4
Du solltest dir die Unterseite deiner Hinterradschchwinge anschauen. Laufen da Schläuche oder Kabel lang (Cobrra Nemo...)? Wenn ja ist der Heber ungeeignet oder du verlegst die Schläuche. Ein Hauptständer ist in vielen Fällen die bessere Lösung. Ist zwar deutlich teurer, aber du kommst ungehindert an alle Teile im hinteren Bereich ran.


An meiner NC habe ich einen Hauptständer. Für meine Neue (CB650R) in ein paar Wochen gibts die Option Hauptständer nicht. Und der Cobrra Nemo 2 soll da eigentlich wieder dran, was tatsächlich das von dir beschriebene Schlauchproblem ergeben dürfte.

Bietet sich eventuell doch die Möglichkeit so einer Rollen-Drehhilfe an. Oder den Nemo-Schlauch irgendwie passend verlegen... ich werde sehen...

Ich habe sowohl den ganz einfachen Heber mit Winkelaufnahme im Einsatz als auch den mit der Aufnahme für Bobbins.
Der Winkelheber funktioniert bei Kastenschwingen (wie bei der NC) prima. Bei der CB650R hast Du aber eine assymetrische Aluschwinge, links gerade, rechts Bananenschwinge, wegen des Stummels vom Brotkastenschalldämpfer.

Den Winkelheber kann man sicher auch nutzen, rechts aber nur genau unterhalb der Achse, weil die Schwinge gleich davor nach oben abbiegt. M. E. besteht daher bei Unachtsamkeit die Gefahr, dass Dir das Motorrad rechts irgendwann mal abruscht.

Ich würde daher eher den Bobbinsheber benutzen. Leider hat die CB650R keine Aufnahmen dafür, d.h. man muß sich mit einer Nachrüstlösung behelfen, wie z. B. dieser hier (für die CB650F, passen aber ziemlich sicher, die Schwinge hat sich ja nicht geändert):

https://www.eiweiss-raceparts.de/schwing...ABCR0047BK.html


;)


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Sigi64
Beiträge: 970
Punkte: 1.831
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 28.02.2019 | Top

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#17 von bike-didi , 28.02.2019 20:52

Ich besitze zwar Front- und Heckheber, aber finde diese Dinger ziemlich unpraktisch, schlummern bei mir seit ewigen Zeiten im Schuppen. Hinterm Möpp mit dem unhandlichen Teil hantieren, nee - geht viel einfacher und praktischer:

IMG_20181011_103633.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)WP_20170326_11_04_29_Rich.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)WP_20171028_11_34_56_Rich.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Geht für alles: Kette schmieren, Reifen wechseln (auch vorn und hinten gleichzeitig), Federbein wechseln, Motor ausbauen, etc..
Meine absoluten Multitools, mit nichts anderem lässt es sich einfach aufbocken... !
Funzt auch bei einer CB650R...


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


2 Mitglieder finden das Top!
 
bike-didi
Beiträge: 957
Punkte: 1.640
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 28.02.2019 | Top

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#18 von Maddoc ( gelöscht ) , 28.02.2019 21:14

Also wir haben so ein einfaches Teil von der Tante.
Paßt, in wenigen Sekunden aufgebockt, stabil.
Bei Nichtgebrauch hochkant...platzsparend.
Da stört auch keine Feststellbremse.


Maddoc

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#19 von Maddoc ( gelöscht ) , 28.02.2019 21:19


Maddoc

RE: Montageständer fürs Hinterrad

#20 von franova , 28.02.2019 21:22

Was ich auch empfehlen kann ist der Bike Lüfter von Becker Technik.
Ich hätte das Teil mal, und das funktioniert richtig gut.
Kostet halt ein bissig mehr.
http://shop.becker-technik.de/de/


 
franova
Beiträge: 108
Punkte: 199
Registriert am: 09.06.2018


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#21 von Boris.St , 28.02.2019 21:26

Wie ich inzwischen gesehen habe (Danke vor allem an Sigi64 für den Hinweis), ist die Sache mit so einem Hinterradständer bei der CB650R nicht ganz so einfach wie bei der NC mit symmetrischer Schwinge.

Bevor ich da anfangen werde zu tüfteln (wenn es denn bald so weit ist), greife ich lieber zur einfacheren Methode und schaffe mir eine dieser Drehhilfen mit Rollen fürs Hinterrad an. Am besten eine flache Version mit nur 4 cm Höhe. Habe mir eben in Youtube ein paar Videos angesehen, wo Leute solche Dinger verwenden, z.B. zum Arbeiten an der Kette.

Da wird das Mopped draufgeschoben, das geht ganz einfach. Unter den Seitenständer schiebt man einen Distanzklotz (wird bei einigen der Drehhilfen mitgeliefert) zum Höhenausgleich, damit die Maschine nicht so schräg steht. Sicherheitshalber arretiert man noch mit einem kurzen Spanngurt die Vorderbremse am Bremsgriff, damit die Maschine nicht ins Rollen kommen kann. Dann kann man mit nicht viel Kraftaufwand das Hinterrad drehen... Und dazu sind diese Dinger auch noch relativ klein und gut irgendwo beiseite zu legen.

Ich werde das sowieso nicht allzu oft brauchen: Die Kette wird vom Nemo2 geölt, größerer Handputz ist deswegen nur sehr selten nötig. Gelegentlich gibts einen Handputz der Hinterfelge, weil man den Bremsdreck nicht wirklich vollständig in der Waschbox weggspritzen kann.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#22 von Vercoquin , 28.02.2019 23:52

Zitat von bike-didi im Beitrag #17
Ich besitze zwar Front- und Heckheber, aber finde diese Dinger ziemlich unpraktisch, schlummern bei mir seit ewigen Zeiten im Schuppen. Hinterm Möpp mit dem unhandlichen Teil hantieren, nee - geht viel einfacher und praktischer:



Geht für alles: Kette schmieren, Reifen wechseln (auch vorn und hinten gleichzeitig), Federbein wechseln, Motor ausbauen, etc..
Meine absoluten Multitools, mit nichts anderem lässt es sich einfach aufbocken... !
Funzt auch bei einer CB650R...

Die Wagenheberlösung vor Allem auf dem dritten Bild sieht ziemlich wackelig aus. Keine Sicherung, kein nichts, falls mal etwas verrutscht. Noch nicht mal ein blockiertes Standrad.
Kann man machen, halte ich aber nicht für empfehlenswert.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 794
Punkte: 1.301
Registriert am: 09.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#23 von Boris.St , 01.03.2019 10:56

Chuck Norris braucht übrigens keinen Montageständer. Sein Motorrad hebt, auf den Seitenständer gestützt, selbst das Hinterrad leicht an, damit er an der Kette arbeiten kann.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.156
Punkte: 2.159
Registriert am: 07.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#24 von bike-didi , 01.03.2019 18:30

Zitat von Vercoquin im Beitrag #22
Die Wagenheberlösung vor Allem auf dem dritten Bild sieht ziemlich wackelig aus. Keine Sicherung, kein nichts, falls mal etwas verrutscht. Noch nicht mal ein blockiertes Standrad.
Kann man machen, halte ich aber nicht für empfehlenswert.

Hättest das mal vor vielen Jahren geschrieben, dann wäre ich vielleicht ins Grübeln gekommen, Ray... !
War ja nur ne Inspiration... . Die Wagenheber sind bei mir seit Ewigkeiten im Einsatz, käme niemals auf die Idee, was anderes zu nutzen - alles zu unpraktisch. Aber hier gings ja nur um die Kettenpflege, also Möpp paar mm anheben. Meine Beispiele sind nur solche, was man noch damit anstellen kann. Umgefallen ist übrigens noch kein Möpp… .

Zitat von Boris.St im Beitrag #23
Chuck Norris braucht übrigens keinen Montageständer. Sein Motorrad hebt, auf den Seitenständer gestützt, selbst das Hinterrad leicht an, damit er an der Kette arbeiten kann.

Nicht Chuck Norris - MacGuyver, Boris… (kommt nicht von mir). Gibt (fast) immer ne Lösung... .

Kettenschloss verloren - Sicherungsdraht vom Griffgummi hilft... . Ist mein Kumpel noch 200 KM mit gefahren...

WP_20170903_14_45_58_Rich.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Sicherung vom Ritzel verloren - da musste die Klemme vom Gummi zur Airbox herhalten... . Hat gehalten...

IMG_20180802_102049.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

In Almeria ist mir der Vorschalldämpfer abgerissen - Niemand dort, der Edelstahl schweißen konnte. Hat gehalten...

IMG_20181228_093135.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)IMG_20181228_100436.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Was Andere meinen, ist mir letztendlich total egal - ich bin Praktiker...


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


2 Mitglieder finden das Top!
 
bike-didi
Beiträge: 957
Punkte: 1.640
Registriert am: 06.12.2017


RE: Montageständer fürs Hinterrad

#25 von bike-didi , 02.03.2019 23:11

Und das geht dann auch - Wechsel Bremsen heute beim Auto meiner Frau - ohne Fallsicherung und doppelten Boden....

IMG_20190302_113200.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

MacGuyver hat mir dabei schon wieder geholfen, die Räder waren noch nie runter und mega festgegammelt

IMG_20190302_105741.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


 
bike-didi
Beiträge: 957
Punkte: 1.640
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 02.03.2019 | Top

   

Tieferlegen
Reparatur von Plastik- und ähnlichen Teilen (Klebereparatur)

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz